Evangelische
Petrusgemeinde
Mannheim Wallstadt

Pfarrerin Baltes Corona Tagebuch

Karsamstag, 16. April 2022

Fragmente

Mit meiner lieben bayrischen Kolegin Esther Böhnlein habe ich dieses Jahr gemeinsam an der Karfreitagspredigt gearbeitet. Wie das so ist, beim kreativen Schreiben, sind auch einige Entwürfe entstanden, Skizzen, die dann doch nicht im Wortlaut in einer der beiden Predigten unterkamen. In kreativen Prozesse sind solche vermeintlichen "Sackgassen" selbstverständliche und wichtige Schritte. Seltsam, dass es trotzdem im kreativen Prozess "Leben" so schwer fällt, die vermeintlichen Sackgassen als dazugehörig anzunehmen!

Mehr lesen

Mittwoch, 13. April 2022

Queer Eye zu Palmsonntag

In Johannes 17 ist ein Gebet von Jesus überliefert. Jesus schaut zurück auf sein Leben und sagt zu Gott: „Nun wissen sie, das alles, was du mir gegeben hast, von dir kommt.“ Alles, was Gott in uns hinein gelegt hat, leuchten zu lassen – dazu habe ich Palmsonntag in der Predigt ermutigt.

Mehr lesen

Samstag, 9. April 2022

Der Erzähler

Vom Literaturhaus Sant Jakobi gibt es unter #gemeinsamschreiben in diesem Jahr ganz tolle kreative Schreibanregungen für Pfarrer*innen zur Karwoche und Ostern. heute habe ich mich dem Predigttext für Karfreitag angenähert. Erste Aufgabe: Schreibe eine fiktive Autobiografie zu einer der vielen personen aus der Passionsgeschichte in LK 23!

Mehr lesen

Freitag, 1. April 2022

Zuspruch des Evangeliums

Gestern habe ich mir den ganzen Tag den Kopf zerbrochen, wie, ob und was ich sinnvolles sagen kann zum Trans Visibility Day. Ich habe da nur die Außenperspektive auf medial Vermitteltes zu bieten, keine eigenen Erfahrungen, Begegnungen, eigentlich also Trans Invisibility Day. Aber ich will auch nicht durch mein Schweigen die Unsichtbarkeit verfestigen. Herausgekommen sind diese kleinen Verse. Für alle queeren Menschen, die hier lesen. Für alle, die wirklich Trans VISIBILITY Day feiern. Und auch für dich. Zuspruch des Evangeliums.

Mehr lesen

Dienstag, 29. März 2022

Blau und gelb

Blau und gelb – überall leuchteten in den warmen Märztagen die ukrainischen Farben. Auch in der Natur: Gelbe Schlüsselblumen, Narzissen oder Forsythienzweige vor blauem Himmel. Die Forsythie ist übrigens nur für Menschen schön: Bienen und andere Insekten gehen leer aus. Die Pflanze hat weder Nektar noch Pollen. 

Mehr lesen

Sonntag, 27. März 2022

Erhalt uns, Herr, bei deinem Wort - Teil 3

Vor einer Weile haben Marcus Held und ich hier debattiert, ob das Lied "Erhalt uns, Herr, bei denem Wort" noch singbar ist. Die Debatte ist unserem lieben Kollegen Dr. Joachim Vette von Sanctclara nicht aus dem Kopf gegangen. Er hat Textbausteine der pro- und der contra-Seite sowie eigene Gedanken zusammengestellt und mir geschickt. Jetzt wo Krieg in Europa herrscht, bringt das Lied nochmal ganz neue Seiten zum Klingen...

Cool, wie lebendig der Blog gerade ist! Danke für alle Rückmeldungen!

Ein Gastbeitrag von Joachim Vette.

Mehr lesen

Donnerstag, 24. März 2022

Corona-Tagebuch II

Heute ist Tag 11 für mich mit Coronainfektion - der Selbsttest ist immernoch positiv und ich fühle mich auch noch krank. Gerade zieht mich das voll runter.

Mehr lesen

Dienstag, 15. März 2022

Corona-Tagebuch

Zwei Jahre lang blogge ich nun schon unter dem Titel "Corona-Tagebuch" - und jetzt erstmals im Wortsinn. Und das auch nur ganz kurz. Ich hab nämlich Corona und Fieber und ein maulendes Kleinkind, das ebenfalls positiv ist. Und auch Dankbarkeit: Dass der Kinderarzt mich gleich mitgetestet hat, die Hausärztin telefonisch mich krankgeschrieben, die Nachbarn einkaufen, die Ältesten einspringen und wir alles in allem mittendrin in einem gut funktionierenden Gemeinwesen leben!

Donnerstag, 10. März 2022

Eigentum verpflichtet

Heute ist es genau zwei Wochen her. Da saßen die Ältestenkreise der vier Gemeinden im Mannheimer Osten beieinander. Im Zirkuszelt - dort passten wir auch mit Abständen in einen großen Kreis. Thema: Die Zukunft der Kirchengebäude in der Region. Die Mitgleiderzahlen gehen zurück, das Geld genügt nicht ansatzweise mehr, um alle Kirchen in Stand zu halten. Was also nun? Es war klar, dass die Empfehlung lauten würde, einige Kirchen mittelfristig aufzugeben. Passend dazu, brach während der Sitzung ein gehöriger Sturm los und rüttelte am Zeltdach.

Mehr lesen

Internationaler Frauentag, 8. März 2022

Gegrüßet seist du, Maria - Gastbeitrag

Zum Frauentag heute ein Gastbeitrag. Ich habe diesen Text meiner Mutter als sechzehnjährige gelesen und nie vergessen. Als ich neulich zur Einführung von Diakonin Mickel in der Unionskirche in Käfertal saß und all die geschnitzten Männer auf mich herabschauen sah, dachte ich sofort an die Worte meiner Mutter und gestaltete in Gedanken die Kirche um...

Ein Gastbeitrag von Monika Baltes.

Mehr lesen

Montag, 7. März 2022

Krieg

Warum gibt es auf diesem Tagebuch bisher eigentlich nichts zum Überfall auf die Ukraine zu lesen? Teilweise lag es sicherlich daran, dass ich eine Woche Urlaub hatte. Überwiegend aber daran, dass mir die Ungeheuerlichkeit eines Angriffskriegs in Europa schier die Sprache verschlägt.

Mehr lesen

Sonntag, 27. Februar 2022

Nachruf auf ein Vorbild

Meine Familie ist nicht sonderlich harmonisch, meine Eltern schon ewig geschieden. Wenn es jedoch eines gibt, wo wir uns in der Familie einig sind und immer waren, dann in unserer Liebe zu Gerd. Er ist am 15.2. im Alter von 78 Jahren nach langer Alzheimer-Erkrankung gestorben. Wenn Karneval kommt, erinnere ich mich besonders an ihn - denn Karnevalssonntag war ich von Kindesbeinen an regelmäßig bei ihm zu Gast.

Mehr lesen

Donnerstag, 24. Februar 2022

Erhalt uns, Herr - ein Streitgespräch. Teil 2: Pro

Das Lied gehört zum Ur-Bestand protestantische Frömmigkeit. Und doch löst es gemischte Gefühle aus. Sein drängender Gegenwartsbezug in Text und Melodie mag verschrecken. Und dennoch gibt es gute Gründe dafür, dass das Lied auch in den aktuellen Zeiten einen wichtigen Beitrag leisten kann - so jedenfalls die Meinung unseres Lehrvikars Marcus Held

Ein Gastbeitrag 

Mehr lesen

Mittwoch, 23. Februar 2022

Erhalt uns, Herr - ein Streitgespräch. Teil 1: Contra

Es gibt so Lieder, die gehen mir einfach nicht über die Lippen. „Erhalt uns Herr bei deinem Wort“ ist so eins. Ur-evangelischer Kernbestand, oft umgedichtet, mal als Parodie, mal als „Update“, doch nie so, dass ich es gerne singen würde oder könnte. Am ehesten noch die Parodie: „Erhalt uns, Herr, bei deiner Wurst, / Sechs Maß, die löschen einen den Durst.“

Mehr lesen

Dienstag, 22. Februar 2022

Die Liebe (für H.S.)

Schulaufsatz Gedichtinterpretation. 9. Klasse. Wir bekamen das Aufgabenblatt ausgeteilt und lasen aufgeregt das Gedicht in der Hoffnung, dass uns dazu etwas einfallen würde. Bevor ich mit Schreiben anfing, seufzte ich. Das Gedicht war wunderschön! Ich wusste in diesem Augenblick: Dieses Gedicht, diese Worte werden ich mein Leben lang nie mehr vergessen. Das Gedicht war von Reiner Kunze: Die Liebe.

Mehr lesen

Dienstag, 15. Februar 2022

Liturgische Farben

Die Eistanz-Olympiasieger Gabriella Papadakis und Guillaume Cizeron trugen bei ihrer Kür ungewöhnlich leuchtende Farben. Sie ein goldenes Kleid, er ein knallrotes, hautenges Oberteil. Und zwar wirklich knallrot. Weder passen die Kostüme der beiden sonderlich gut zueinander, noch scheinen zur Musik zu passen, einer Elegie für Cello und Klavier. 

Mehr lesen

Montag, 14. Februar 2022

Papadakis/Cizeron

Als Gabrielle Papadakis und Guillaume Cizeron heute morgen zu Gold liefen, war ich als großer Eislauf-Fan natürlich live vorm Fernseher dabei. Das Programm der beiden kannte ich schon. Doch heute morgen, vielleicht der frühen Stunde geschuldet?, konnte ich erstmals auch Worte finden, Deutungen für das, was der Tanz auf dem Eis in mir auslöst: Sie tanzen davon, wie gemeinsame Trauer aussehen könnte, wenn sie gelingt. 

Mehr lesen

Sonntag, 13. Februar 2022

Jonatan - queer gelesen

Heute habe ich über Jonatan gepredigt. Jonatan, den Sohn Sauls. Jonatan, der David liebte. Mitten im Philisterkrieg, in der rauhesten Zeit, eine innige Liebesgeschichte zwischen zwei Männern. Sie noch einmal nachzulesen, in ganzer epischer Breite, von 1. Samuel 13 bis 2. Samuel 1 kann ich nur empfehlen. Wie diese beiden Liebenden miteinander so ganz anders umgehen und reden als im Alltag, sprich: Im Krieg. Wie grausam ihre Feldzüge beschrieben werden: Als Überkompensation? Wie immer wieder die Motive "Sich Verstecken" und "Sich Zeigen" auftauchen. Ich würd am liebsten immer weiter lesen und schreiben und deuten... Hier ein Teil meiner Ergebnisse.

Mehr lesen

Samstag, 12. Februar 2022

Regenbogen

Eine halbe Stunde vor Beginn hab ich mich noch damit gebrüstet, wie wir in der Petrusgemeinde immer vom Wetter verwöhnt sind. Da strahlte die Sonne und ich freute mich auf die Kinderdisco im Park. 35 Minuten später stapfte ich als begossener Pudel mehr durch den Schlamm, als das man es noch tanzen nennen konnte, und zog mir meinen Pulli aus (Jacke hatte ich erst gar nicht angezogen... Hochmut kommt vor dem Fall) um den Lautsprecher damit vor dem Unwetter zu schützen.

Mehr lesen

Donnerstag, 10.02.2022

Lockern in der Pandemie?

Mit halbem Ohr hab ich die Ankündigung einer Sendung zum Thema gehört. Mein inneres Bild: Schultern kreisen, Arme schwingen, den ganzen Körper auslockern. Klar, viele Wege fallen weg, ich bin nicht die einzige, die mehr daheim, mehr am Schreibtisch sitzt. 

Mehr lesen

Dienstag, 8. Februar 2022

Nix geschafft

Es gibt so Tage. Da folgt eine nervige Email auf die andere. Die Bibel bleibt zu. Der Schreibblock bleibt leer. Dass diese Tage nicht "sinnlos" oder "vertan" sind, daran hat mich heute ein Gedicht erinnert, das Pfarrerin Annette Lapp getwittert hat.

Mehr lesen

Freitag, 4. Februar 2022

Olympia, Olympia

Olympia und ich, dass ist wahrscheinlich so, wie für ausgetretene Ex-Christen Weihnachten: Kein Glaube mehr da, aber feiern will ich schon.

 

Mehr lesen

Dienstag, 1. Februar 2022

Katastrophen

Losung und Lehrtext für Dienstag, den 1. Februar 2022

Was vom Hause Juda errettet und übrig geblieben ist, wird von neuem nach unten Wurzeln schlagen und oben Frucht tragen.
2. Könige 19,30

Ich gestehe: Wenn ein Bibelvers schon so anfängt, Hause Juda und so, dann meldet sich sofort mein schlechtes Gewissen.

Mehr lesen

Sonntag, 30 Januar 2022

Glockenweihe

Wie sich die Glocken wohl da oben im Turm vertragen? Ein Altersunterschied von 230 Jahren liegt zwischen ihnen - haben sie trotzdem Gemeinsamkeiten? Wie schauen sie auf unser Kirchesein rund um den Turm? 

Zur Glockenweihe habe ich heute ein fiktives Gespräch der Glocken im Turm gepredigt - als Spezialeffekt läuteten die jeweils sprechenden Glocke alle einmal kurz. 

Mehr lesen

Mittwoch, 26. Januar 2022

Wie Gott uns schuf...

Vorgestern erregte das Outing von 125 Personen aus dem Bereich der katholischen Kirche einiges an Aufsehen. Eine Nachlese unseres Vikars Dr. Marcus Held.

Ein Gastbeitrag.

Mehr lesen

Dienstag, 25. Januar 2022

Du strahlst wie die Sonne für mich jeden Tag

Heute setze ich die Aufzählung der „guten Worte“ fort, welche Kinder unserer Glocke mitgegeben haben. Und denke beim Lesen all dieser guten Worte an den Mut der katholischen Geschwister, die sich gestern geoutet haben (wer es noch nicht gesehen hat, sollte „Wie Gott uns schuf“ unbedingt noch anschauen!), an die vielen guten Worte, die ihnen geholfen haben, den Mut zu finden, zu ihrer Wahrheit zu stehen. #outinchurch

Mehr lesen

Montag, 24. Januar 2022

Netzfund

Eigentlich gehört dieser Beitrag noch zum Sonntag. Bei uns haben die Konfis den Gottesdienst mitgestaltet, es ging um die 10 Gebote. Nach der Ordnung des Kirchenjahres wäre ein Text aus Matthäu 8 dran gewesen. Dazu hat Cornelia Egg-Moewes eine grandiose Mikropredigt getwittert.

Mehr lesen

Freitag, 21. Januar 2022

Gute Worte helfen immer

Eigentlich war es ein trauriger Anlass: Die geplante ökumenische Entdeckertour für Familien rund um die Glocke im Dezember mussten wir absagen. Zuvor hatten wir jedoch bereits erste Ideen gebrainstormt, und eine Ehrenamtliche hatte ein Bilderbuch ins Gespräch gebracht: "Die kleine Glocke, die nicht läuten wollte" Um abzuschätzen, ob es für die Entdeckertour taugen könnte, hatte ich mir das Buch bestellt - und war sofort verliebt. Das Bilderbuch passt wie die Faust aufs Auge nach Wallstadt! 

Mehr lesen

Mittwoch, 19. Januar 2022

Tageslosung

Die Tageslosung heute hat mich tief berührt:

Wer den Armen verspottet, verhöhnt dessen Schöpfer; und wer sich über eines andern Unglück freut, wird nicht ungestraft bleiben.
Sprüche 17,5

Mehr lesen

Montag, 17. Januar 2022

good effort

Gerade sind die Eiskuntslauf-Europameisterschaften in Tallinn zuende gegangen. Ich war natürlich dabei – vorm Fernseher. Meine Reisepläne hatte ich pandemiebedingt verabschiedet. Nicht einmal meine Freundin habe ich zum gemeinsamen Fernsehen besucht. Aber wir waren per Telefon verbunden und haben die gemeinsame Zeit vor der Glotze sehr genossen. Zufällig fanden meine Freundin und ich dabei auch, was uns helfen könnte, unseren Alltag zu meistern.

Mehr lesen

 

Ältere Beiträge: 123