Evangelische
Petrusgemeinde
Mannheim Wallstadt

Pfarrerin Baltes Corona Tagebuch

Montag, 9. November 2020

Charakterstärke

Ich dachte zuerst, es waren einfach die Emotionen. Das siehst du ja nicht alle Tage, dass ein Fernsehkommentator schluchzt und weint vor Erleichterung, wie es Van Jones am Samstag auf CNN tat. Doch nicht so sehr die Szene, die Worte waren es, die mich nicht losließen. Hier meine Übersetzung. Und hier der Link zum Nachschauen.

Mehr lesen
news

Freitag, 6. November 2020

Geschwisterkrisen Teil 2

Klimakrise - Coronakrise. Heute ist Freitag, der Wochentag, an dem wir Dank "Fridays for Future" besonders auf die Klimakrise schauen. Auf die vernachlässigte Schwester, die sie viel größer und gewaltiger ist, als es je ein Mensch gesehen hat.

Mehr lesen

Donnerstag, 5. November 2020

Geschwisterkrisen

Klimakrise und Coronakrise. Immer wieder einmal höre ich, die beiden konkurrierten um Aufmerksamkeit, würden zu Unrecht in einen Topf geschmissen, hätten mehr miteinander zu tun als man meint… Die beiden Krisen werden verglichen oder gegeneinander ausgespielt. Auch in meinem Kopf. Mich erinnert das an Geschwistergeschichten in der Bibel.

Mehr lesen

Dienstag, 3. November 2020

Dankbarkeit

"Der liebe Gott tut nix wie fügen", sagt ein Freund von mir immer, wenn es um glückliche Zufälle geht. In diesem Corona-Jahr 2020 hat sich eine sehr glückliche Fügung ergeben. Jedes Jahr schreibe ich einen kleinen Text, der den runden und hohen Geburtstagen zugestellt wird. Diese Texte entstehen immer im Spätsommer, ab November werden Sie für ein Jahr lang auf den Geburtstagsgrüßen verwendet. Dieses Jahr ging es um "Danke"

Mehr lesen

Sonntag, 1. November 2020

Bergpredigt - Corona - Remix

Zur Zeit Jesu: Wenn dich jemand nötigt, eine Meile zu gehen, so geh mit ihm zwei.

2020: Und wenn dich einer nötigt, in geschlossenen Räumen eine Maske zu tragen, dann trage sie auch auf dem Marktplatz!

Ein Bergpredigt-Remix in Coronazeiten. Zum Schmunzeln. Und gern zum Ergänzen! Ich freue mich über Ideen an anna.baltes@ekma.de oder auf Instagram @petrusgemeinde.

Mehr lesen

Reformationstag, 31. Oktober 2020

Lutherrose 2020

Heute ist Reformationstag. ich schaue auf die Lutherrose (auch ganz real, denn sie hängt im Pfarramt am Fenster und nach einer Woche Herbstferien sehe ich sie wieder vor mir). Im Jahr 2020 deute ich die Farben und Formen von Luthers Siegel auf unsere Zeit hin. 
Im Zentrum ein Kreuz. Daran ist mir 2020 zweierlei wichtig. Zum einen: Das Kreuz. Im Zentrum des Christentums steht kein (unhaltbares) Versprechen eines Lebens ohne Leid. Leid ist zentraler Bestandteil des Lebens und der christlichen Lehre. Ich glaube: Leid wir weniger mächtig, wenn es ausgesprochen und benannt wird.

Mehr lesen

Donnerstag, 22. Oktober 2020

An das Gute glauben

Vor einer Weile sagte Dekan Ralph Hartmann in einer kleinen Andacht zu Beginn einer Sitzung: "Wie kann man Gutes tun, wenn man nicht an das Gute glaubt?" Diese Worte haben mich sehr berührt. Über meine to-do-Listen schreibe ich mir als Überschrift seither: "Ruhe bewahren und an das Gute glauben."

Mehr lesen

Sonntag, 18.10.2020

Ausziehen, anziehen

Für den Gottesdienst im Park ziehe ich mittlerweile doch drei, viel Schichten Kleider an: Unterwäsche, Strumpfhosen und Langarm-Shirt, Hosen und Pulli, Strickjacke, Schuhe. Dann Talar drüber - und Maske auf. So lässt es sich ganz gut aushalten, das halbe Stündchen im Freien. In Baden-Württemberg ist eine neue Pandemie-Warnstufe erreicht und es wird kälter draußen. Viele Menschen können oder wollen nicht mehr in die Gottesdienste kommen (oder lesen diese Worte weit weg von Wallstadt - viele Grüße!). Für die stelle ich jetzt sonntags meine Predigten hier in den Blog.

Mehr lesen

Donnerstag, 15. Oktober 2020

Leben mit Belastungen

Heute zum Beispiel. Beim Frühstück höre ich im Radio die aktuellen Infektionszahlen. Zucke kurz zusammen. Denke dann: Über die Angst, nein: gegen die Angst müsstest du mal was schreiben. Das ist ja schon umheimlich, wie das jetzt Tag für Tag mehr Fälle werden...

Schnell an den Schreibtisch, ein paar Emails beantworten. Die Anfragen häufen sich: Wie wird Advent funktionieren, Weihnachten? Wann kann der Chor auftreten? Wann die Posaunen spielen? 

Mehr lesen

Mittwoch, 14. Oktober 2020

Entlastung

Seit sechs Wochen ist Lehrvikar Dr. Marcus Held nun bei uns in der Gemeinde. Einen Satz habe ich ihn seither öfters sagen hören: "Das ist entlastend." Ich muss sagen, ein schöneres Kompliment kann ich mir für die Gemeindearbeit nicht vorstellen.

Mehr lesen

Montag, 11. Oktober 2020

Abendmusik

Letzten Winter war die Idee entstanden: Wallstadt und Vogelstang bieten in der dunklen Jahreszeit gemeinsam monatliche Abendgottesdienste an, die vor allem von erstklassiger Kirchenmusik leben. Geht so etwas in Zeiten von Corona? Sonntag Abend der erste Versuch. 

 

 

Mehr lesen

Freitag, 9. Oktober 2020

Abendlied

Abend ward, bald kommt die Nacht

Schlafen geht die Welt

Denn sie weiß, es ist die Wacht

über ihr bestellt.

Seit Tagen schwirrt mir dieses Abendlied im Kopf herum. Und mir fällt auf: Wenn es draußen Abend wird, geht längst nicht alle Welt schlafen. Ich zum Beispiel mache mich dann oft bereit, zu einer Sitzung oder Besprechung zu gehen. Konfi-Team, Ökumenisches Treffen, Ausschuss der Synode, Ausflug mit den Jugendlichen - das war diese Woche. Meine Gedanken und reisen zu all jenen, die auch am Abend nicht schlafen, sondern arbeiten.

Mehr lesen

Mittwoch, 7. Oktober 2020

Neue Herausforderungen, neue Formen, neuer Start des Blogs

Befürchtet habe ich es ja. Nach Pfingsten überlegten wir, den Blog wieder von der Internetseite der Petrusgemeinde zu löschen. Ich hatte keine Zeit mehr zu schreiben und es gab wieder andere Kanäle der Kommunikation: Gottesdienste, Veranstaltungen, Eisessen auf dem Marktplatz, Baden am See, Bring- oder Abholzeit am Kindergarten. Wir ließen den Blog online, auch ohne neue Einträge. Denn man weiß ja nie, ob eine zweite Welle kommt…?

Mehr lesen

Dienstag, 30. Juni 2020

Abschied vom Blog

Es ist vorbei. Nicht die Bedrohung durch das neuartige Corona-Virus. Aber die besondere Zeit, die „Corona-Zeit“ als auf einmal alles anders war. Auch die Kirche. Als ich diesen Blog begonnen habe, um irgendwie Kontakt zu halten, um irgendwie die frohe Botschaft zu kommunizieren. Ich habe gerne hier geschrieben, meine Erlebnisse und die aktuelle Lage in der Kirche im Lichte meines Glaubens und im Lichte der Bibel betrachtet und mit Ihnen geteilt. Seit Pfingsten gelingt es mir kaum noch, regelmäßig neue Texte einzustellen. Der Freiraum der besonderen „Corona-Zeit“ hat sich wieder geschlossen. 

Mehr lesen

Freitag 26. Juni 2020

My Church

“Das kenn ich”, dachte ich sofort, als ich die ersten paar Töne im Radio hörte. Ich hatte gerade die Küche betreten und das Radio eingeschaltet.  Ich wusste, dass ich das Lied kenne, erkannte aber nicht sofort den Titel.

Mehr lesen

Mittwoch, 24. Juni 2020

Für wen schreibe ich das hier?

Gestern fand ein Workshop für diejenigen Pfarrerinnen und Pfarrer statt, die regelmäßig das "Geistliche Wort" im Mannheimer Morgen schreiben. Viermal hab ich jetzt schon so einen Zeitungsbeitrag geschrieben und eingeschickt. Es ist jedesmal aufregend. Da war es eine willkommene Möglichkeit, von einer erfahrenen Redakteurin bei einem Workshop Tipps zu bekommen.

Eigentlich: Einen Tipp. 

Mehr lesen

Mittwoch, 17. Juni 2020

Rückblick Pfingsten

Die Pfingstferien sind vorbei, die ersten Gottesdienste unter Corona-Bedingungen stehen bevor. Vor dem Weitergehen in die veränderte Normalität noch eine kurze Rückschau: Die offene Kinderkirche vor Pfingsten war ein Erfolg.

Mehr lesen

Pfingsten, 31. Mai/1. Juni 2020

Atemnot

Pfingsten:

Komm, Heiliger Geist!

Du Atem Gottes

Mehr lesen

Freitag, 29. Mai 2020

Was nun aber?

Was haben wir durch die Corona-Krise gelernt? Welche Freiräume haben sich ergeben, die der kirchlichen Arbeit gut getan haben? Was wollen wir mitnehmen in die Zukunft?
Das sind die Fragen, die in der Kirche und in der Pfarrerschaft gerade diskutiert werden. 

Mehr lesen

Mittwoch, 27. Mai 2020

Fast wie Weihnachten

Zum ersten Mal in meinem Leben fühlt sich die Zeit vor Pfingsten dieses Jahr ein bisschen so an, wie die Zeit vor Weihnachten. Seit Tagen sitze ich bis spät abends an den Vorbereitungen. Jetzt ist alles vorbereitet: Die Petruskirche ist innen komplett verwandelt. Sie ist jetzt ein Lernraum, Spielraum, Entdeckungsraum für Kinder. 

Mehr lesen

Sonntag, 24. Mai 2020

Zwischenzeit - Ein Gastbeitrag

Normalerweise ist die Zeit unheimlich dicht. Gerade jetzt, im Frühsommer, häufen sich die Termine. Alles soll noch reinpassen, bevor die Pfingsferien kommen.... Und dieses Jahr? Wir erleben eine Zwischenzeit.

Gedanken zur Corona-Krise und der Zeit im Kirchenjahr (heute ist der sogenannte "Sonntag Exaudi", der Sonntag zwischen Himmelfahrt und Pfingsten) von Pfarrer i.R. Dieter Schunck.

Mehr lesen

Mittwoch, 20. Mai 2020

Das rote Buch

Ich gehöre nicht zu den Menschen, die ein eindeutiges Bekehrungserlebnis hatten. Ich bin im Glauben aufgewachsen. Im Rückblick kann ich viele Quellen erkennen, aus denen sich mein eigener Glaube besonders gespeist hat. Ganz vorne mit dabei: Die Lieder aus dem roten Buch, die wir im Kinderchor gesungen haben. 

Mehr lesen

Dienstag, 19. Mai 2020

Im Labyrinth

Ich kenne einen Pfarrer, der lässt die Konfirmanden einzeln ein Labyrinth abschreiten. Dazu packt er sie in Kleinbusse und fährt zu einem Kloster, das ein schönes Bodenlabyrinth hat. Ich war mal dabei. Mehr oder weniger andächtig latschten die Vierzehnjährigen auf den markierten Wegen los.

Mehr lesen

Sonntag, 17. Mai 2020

Zur "Nichtkonfirmation"

Seit gestern richten wir die Kirche schön her. Leider nicht zur Konfirmation, sondern bloß zur „Nichtkonfirmation“. Ein umkränzter Eingang, die roten Paramente, frische Rosen. Geschenke für die Jugendlichen. 

Mehr lesen

Mittwoch, 13. Mai 2020

Eine Rose

Am Sonntag habe ich eine Rose geschenkt bekommen. Am Muttertag. Es ist keine gewöhnliche Rose. Sie hat eine Geschichte. Eine Geschichte vom Nicht-Aufgeben. Eine Geschichte von Liebe und Freundschaft und Familie. Eine Geschichte von Tod und Auferstehung.

Mehr lesen

Montag, 11. Mai 2020

Abwägen

Das hat eine Weile gedauert, bis ich mir den aktuellen Stand der Coronaverordnungen in Baden-Württemberg durchgelesen hatte. Regeln und Ausnahmen, Lockerungen und Apelle, Unterscheidungen nach privatem und öffentlichem Raum. 

Mehr lesen

Sonntag Kantate, 10. Mai 2020

Singt dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder!

Heute habe ich mit großer Freude ein altes Lied gesungen. Ganz am Ende der Öffnungszeit unserer Kirche. Lange schon hatte ich das Lied nicht mehr angestimmt, so lang, dass ich nach der vierten Strophe schon glaubte, fertig zu sein. Man muss aber umblättern, dann kommen noch 3 schöne Strophen dazu! 

Mehr lesen

Samstag, 9. Mai 2020

Das Lächeln des Bestatters

Auf dem Friedhof habe ich in der Zeit des Lockdown die unglücklichsten Menschen angetroffen. Und es waren nicht die trauernden Angehörigen.

Mehr lesen

Dienstag, 5. Mai 2020

Solidarität, Schwester!

„Solidarität, Schwester!“ Das war mein ganzer Kommentar. Seit ich nicht mehr normal predigen und unterrichten kann, suchen wir in der Gemeinde andere Wege. Einer davon ist Instagram. Für mich Neuland. Am Sonntag wurde ich dort in eine Debatte zur Rolle der Frau in der Kirche verwickelt.

Mehr lesen

Sonntag, 3. Mai 2020

Singen verbindet

„Was haben wir das im Krieg viel gesungen!“, seufzt die Frau und singt mit so viel Verve „Die Gedanken sind frei“, dass beim „finsteren Kerker“ die Rs nur so rollen. Heute habe ich viel gesungen in der Kirche – und es sehr genossen!

Mehr lesen

 

Ältere Beiträge: 123