Evangelische
Petrusgemeinde
Mannheim Wallstadt

Aktuelle Meldungen

Aktuelle Corona-Situation

Petruskirche bleibt wegen Corona geschlossen

Wegen der hohen Corona-Situation in Mannheim findet Weihnachten zuhause und online statt. Keine Präsenzgottesdienste am 4. Advent und an den Feiertagen.

Dekan Ralph Hartmann äußert sich dazu, dass es in Mannheim bis vorerst einschließlich 10. Januar keine evangelischen Präsenzgottesdienste gibt:

„Nach intensiven Diskussionen haben die Mannheimer Gemeinden einmütig beschlossen, auf die geplanten Gottesdiensten in und an den Kirchen zu verzichten und dafür die Angebote im Internet, im Fernsehen und zuhause zu stärken.

Das tut weh, aber es ist uns deutlich geworden, dass wir angesichts der steigenden Infektionszahlen und der Situation in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen alles tun müssen, um Begegnungen und Zusammenkünfte zu vermeiden. Ab sofort werden wir daher bis einschließlich 10. Januar unsere Gottesdienste online und im Fernsehen feiern.

Wie so Vieles ist auch Weihnachten dieses Jahr anders. 

Natürlich ist Weihnachten mit Gottesdienst am Schönsten und Feierlichsten.

Aber: „Weihnachten ist da, wo wir der Menschlichkeit Raum geben“. Das kann auch zuhause in den eigenen vier Wänden sein. Hören Sie Weihnachtsmusik, packen Sie Ihre Flöte oder Ihre Klarinette aus. Singen Sie miteinander. Zünden Sie eine Kerze an und lesen Sie die Weihnachtsgeschichte. Erzählen Sie sich einander, wie Sie dieses Jahr erlebt haben, was Ihnen aneinander wichtig ist. Schauen Sie sich gemeinsam einen Gottesdienst im Fernsehen, in der Mediathek oder im Internet an. Nutzen Sie unsere Gestaltungshilfen. Hier haben wir vieles für Sie zusammengestellt: https://www.weihnachtsgottesdienste-mannheim.de/zu-hause/

An die Menschen denken, die besonders belastet sind

Für viele Menschen ist Weihnachten dieses Jahr besonders schwer. Ich denke beispielsweise an Pflegekräfte und Ärzte. Für Menschen, die besonders bedürftig sind, wird in der Konkordienkirche die „Offene Weihnacht“ mit einem warmen Essen-to-go angeboten. Vertraulich und rund um die Uhr ist die Telefonseelsorge erreichbar unter den kostenfreien Telefonnummern 0800-1110111 und 0800-1110222. Für seelsorgliche Gespräche stehen die Gemeindepfarrer*innen bereit. Hier finden Sie Ihre Gemeinde oder wählen eine Gemeinde aus: https://www.ekma.de/gemeinden-im-ueberblick (Anm. d. Red.: In Wallstadt ist Pfarrerin Baltes Heiligabend im Pfarramt von 14 bis 17 Uhr telefonisch zu erreichen unter 703218 - rufen Sie gerne an! Für Seelsorge ist Pfarrerin Baltes auch unter 01577 5225653 erreichbar.)

Licht im Dunkel

Die Weihnachtsbotschaft wird dieses Jahr eine besondere Kraft entfalten: „Fürchte dich nicht, denn euch ist heute der Heiland geboren“.

Gottes Licht leuchtet – auch und gerade, wenn es um dich dunkel ist. Du bist nicht allein. Du wirst getragen. Du brauchst dich nicht zu fürchten“.

Ihr Dekan Ralph Hartmann

 

Zurück